Umbau St. Petrus Kirche in Tübingen-Lustnau

Im Zuge der Generalsanierung der Kirche wurde der Innenraum für die Nutzung als Jugendkirche neu gestaltet. Die Empore wurde umgebaut und der Altarraum geordnet. Lasterhöhungen mussten in der massiven Rippendecke nachgewiesen werden.

Der satteldachförmige Dachstuhl ist aus historischen hölzernen Fachwerkträgern gebildet. Zusätzliche Belastungen durch eine neue Unterdecke und höherer Schneelasten machten eine Untersuchung des Dachstuhles erforderlich. Hier wurden Schäden vorgefunden, welche durch eine Substruktur aus neuen Holzträgern kompensiert wurden.

Bauherr:
Katholische Kirchengemeinde St. Petrus, Tübingen

Entwurf ,Planung, Bauleitung
(LPH 1-9):
Denninger Architekten

Bauzeit:
2017 - 2018